So leicht war Beton noch nie …

Leichtbeton unterscheidet sich von Normalbeton aufgrund seiner geringeren Trockenrohdichte von 800 bis 2000 kg/m³.
Erreicht werden diese niedrigen Werte durch die Zugabe von mineralischen Leichtzuschlägen wie Blähton, Blähglas oder Bims, die einen erhöhten Anteil an Luftporen aufweisen.
Wir haben in unserem Labor eine eigene Rezeptur entwickelt, die völlig neue Wege in der Architektur ermöglicht:

  • Zum einen ist der Baustoff durch die luftgefüllten Poren des Zuschlagsstoffes um einiges leichter als Normalbeton

  • Zum anderen weist der Beton eine bessere wärmedämmende Eigenschaft auf, sodass monolithische Gebäude ohne zusätzliche Dämmung erbaut werden können

  • Prospekt
    Download (PDF)
    Prospekt

Besondere Eigenschaften

Wärmedämmend
Monolithisch
Schalldämmend
Universell einsetzbar
Nicht brennbar
Recycelbar
Pumpbar

Einbau

Leichtbeton wird mit Fahrmischern auf die Baustelle transportiert und kann mittels Krankübel oder auch Betonpumpe eingebaut werden. Durch die Zugabe von Verzögerern kann die übliche Transportdistanz auch überschritten werden. Aufgrund der geringen Dichte muss der Beton mit einem Rüttler verdichtet werden.

Anwendungsbereiche

Wohnungsbau
Altbausanierung
Brückenbau
Fertigteilbau
Hinterfüllung von Schwimmbecken, Stahlwannen, Tanks oder ähnlichen Behältern

Referenzen

Einfamilienhaus (Viechtach)

2016-2017
Bauherr: Friederike Wurm
Architekt: Architekturbüro Brunner
  • Einfamilienhaus, Viechtach
  • Einfamilienhaus, Viechtach
  • Einfamilienhaus, Viechtach
  • Einfamilienhaus, Viechtach

Konzerthaus (Blaibach)

2014
Bauherr: Gemeinde Blaibach
Architekt: Peter Haimerl
  • Konzerthaus, Blaibach
  • Konzerthaus, Blaibach
  • Konzerthaus, Blaibach
  • Konzerthaus, Blaibach

Bürgerhaus (Blaibach)

2013
Bauherr: Gemeinde Blaibach
Architekt: Peter Haimerl
  • Bürgerhaus (Blaibach)
  • Bürgerhaus (Blaibach)
  • Bürgerhaus (Blaibach)
  • Bürgerhaus (Blaibach)

Anbau (Büchlberg)

2016
Bauherr: Tobias Hofmann
Architekt: Tobias Hofmann
  • Anbau (Büchlberg)
  • Anbau (Büchlberg)
  • Anbau (Büchlberg)
  • Anbau (Büchlberg)

Recyclinghof (Geiersthal)

2017
Bauherr: ZAW Donau-Wald
Architekt: Architekturbüro Weber
  • Recyclinghof (Geiersthal)
  • Recyclinghof (Geiersthal)
  • Recyclinghof (Geiersthal)
  • Recyclinghof (Geiersthal)